mamops_cat

ArtRage und Marmeladenmopser

Posted on 8. Januar 2017

Diesen Monat ist mal wieder RuMo: Das ist der sagenumwobene Rudelmonat, bei dem man sich irre viel vornimmt und dann erstaunlicherweise auf magische Art und Weise wirklich etwas gebacken bekommt. Neben langweiligem Lesen und Lernen, Abnehmen (hust) und der Suche nach dem inneren Gleichgewicht, wollte ich diesen Januar mal wieder meine künstlerische Ader aufleben lassen

Mein wenig genutztes Bamboo-Grafiktablet wurde also entstaubt und der Griffel geschwungen. Beziehungsweise der virtuelle Pinsel. Vor kurzem habe ich eine neue Malsoftware entdeckt, die mein Herz im Sturm erobert hat: ArtRage. Die Bedienung ist so intuitiv, dass ich wirklich vom ersten Moment an Spaß hatte. Mein neuer Avatar ist natürlich ein echter Marmeladenmopser. Okay, ich konnte es nicht lassen, die Katze etwas zu verschlanken … Aber so fett bin ich nun wirklich nicht. Nicht einmal nach Weihnachten. (Das Bild ist noch mit Version 2.6 entstanden, für meine weiteren Bemühungen habe ich ArtRage 4.5 im Ausverkauf erstanden.)

What Others Are Saying

  1. Karl Emnet=sartorius77 16. Januar 2017 at 16:14

    Aha, dein Avatar im Psychose Forum ist selbst gemacht. Hab mich schon gefragt, woher Du den wohl hast.

    • Kaa 16. Januar 2017 at 21:32

      Hey, das freut mich aber. Danke für den Kommentar. Die wunderbare Idee ist allerdings geklaut. Das Programm ArtRage ist übrigens ganz einfach, man braucht aber ein Grafiktablett. Fürs Tablet gibt es aber eine Version fast umsonst, dann kann man mit den Fingern malen 🙂

  2. Freia 17. Januar 2017 at 12:24

    Haha… das mit dem Undercover hat sich ja schnell erledigt.
    Mir gefiel das Avatar auch sofort.
    Und so ein Grafiktablet hätte ich auch sehr gern.

    Liebe Grüße
    Freia

    • Kaa 17. Januar 2017 at 21:09

      *lach* Ich geb zu, das mit dem Undercover nehm ich nicht ganz so ernst. Wenn man wirklich Undercover sein möchte, muss man wahrscheinlich ganz andere Geschütze auffahren. Ich hab Immi schon geschrieben, dass ein gutes Grafiktablett plus Software gar nicht so teuer ist (70 Euro). Allerdings ist das Zeichnen am Tablett schon gewöhnungsbedürftig. Irgendwann werde ich mir eins kaufen, wo der Bildschirm schon mit drin ist.
      Ich würde das hier empfehlen: Wacom Intuos

      Bist du eine nordische Göttin? Ich könnte ein paar Götter gut gebrauchen 😛

      • Freia 17. Januar 2017 at 21:38

        Bin die Herrin der Liebe und der Schönheit – aber das brauchst du bestimmt nicht!

        Lieben Dank für den Link – werde ich mir mal (digital) merken.

        • Kaa 17. Januar 2017 at 21:46

          Also mit Schönheit kann ich grad nicht viel anfangen, aber die Liebe kann man immer gut gebrauchen!

  3. Immi 17. Januar 2017 at 12:43

    Liebe Kaa,
    der Avatar ist aber auch wirklich super! Gefiel mir gleich! Hätte auch sehr gern so ein Grafiktablett, aber dafür muss ich erst noch sparen.
    Gut auch, dass ich jetzt weiß, dass wir einen RuMo haben – das erklärt einiges. 😀

    • Kaa 17. Januar 2017 at 21:06

      Wow, das ist so nett, dass du hier vorbeischaust. Der RuMo ist Wahnsinn. Das hat sich das Rudel vom NaNoWriMo abgeschaut. Da muss man irre 50.000 Wörter in einem Monat schreiben. Das Schreiben liegt mir nicht so, auch wenn ich es immer wieder versuche. Ich bin besser im Träumen 🙂

      So ein Grafiktablett ist gar nicht teuer. Bei Amazon gibt es ein gutes Wacom Intuos schon für knapp 70 Euro. Und da ist die Software, die ich zum Malen nutze schon mit dabei! Es gibt aber sicher noch günstigere Modelle, die auch gut sind. Aber da musst du eventuell die Software dazukaufen.

      Ganz liebe Grüße,
      Kaa

      • Immi 17. Januar 2017 at 22:12

        OH – wo hier oben in den Kommentaren gerade von Göttinnen die Rede ist. Auch ich bin eine germanische Göttin: Irmgard – die Welt schützende.
        Vielleicht kannst du diese Göttin auch gut gebrauchen?

        Liebe Grüße
        Immi

        • Kaa 20. Januar 2017 at 15:51

          Sehr verehrte Immi,
          ich habe gerade in einem schlauen Buch erfahren, dass Irmgard eine allumfassende, alles überschauende Göttin ist, die wie ein Zaun den Garten Irmins (Wodin) schützt. NATÜRLICH kann ich so eine Göttin gebrauchen. Das ist doch Wahnsinn! Ich wünschte, ich hätte so einen Heldennamen. Da muss ich direkt mal nachschauen…

          Liebe Grüße
          Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.