doodle_k

Logbuch des Captains

Posted on 28. Januar 2017

Ich habe eine neue Geschichte begonnen, die mir sehr am Herzen liegt. Ihr könnt sie hier finden.

Es handelt sich dabei um das Logbuch einer größenwahnsinnigen Verrückten, die im normalen Leben eigentlich recht bescheiden ist. Die Logbucheinträge sind meiner kleinen Schwester gewidmet, die meine Geschichten einfach nicht mag. Und natürlich dem weltbesten Rudel!

Ich habe im Ausverkauf eine neue Version von ArtRage erstanden (jetzt Version 4.5) und damit das Beitragsbild gewalzt und gepinselt. Ich weiß, es ist vor allem bunt… und enthält natürlich wichtige codierte Informationen an das Universum. Kritik (Hapapa, ich denke, du magst bunte Bilder :P) ist ausdrücklich willkommen.

Und für die Geschichte wünsche ich mir mindestens ein Review von jedem Leser. Das gehört sich einfach so!

What Others Are Saying

  1. Karl Emnet=sartorius77 1. Februar 2017 at 12:55

    Du willst also ein eigenes Kapitel in Star Wars schreiben. Na schön. Ich habe zwar noch nicht mitbekommen, wo die Logbuchschreiberin schizophren und größenwahnsinnig sein soll und wo ihr normales Leben sein soll, aber Krall ist schon mal ein schöner Schurkenname. Die Situation sieht auch hübsch hoffnungslos aus, so dass man sich fragt, was du Dir jetzt einfallen lässt, um die Geschichte in Schwung zu kriegen. Dann schreib mal schön weiter.

    • Kaa 1. Februar 2017 at 16:03

      Wow sartorius!
      Ich freue mich sooo sehr über dein Feedback! Wenn ich ganz ganz ehrlich bin, muss ich gestehen, dass ich mit Star Wars nicht viel am Hut habe. Okay, ich habe die Filme gesehen, bin aber kein Megafan. Der Bösewicht Krall und die Protagonistin Jaylah sind dem Star Trek Universum (Raumschiff Enterprise) entliehen. Ich brauchte aber noch ein paar Kuschelteddys, und da sind mir die Ewoks aus Star Wars eingefallen.

      Die größenwahnsinnigen Götterkapitel kommen übrigens erst später. Ich will ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen 😛

      Noch eine große Bitte: Da ich ein eher mäßig erfolgreicher Fanfiktion-Autor bin und ich mich über jedes Review super doll freue … kann ich bitte dein Review unter deinem Namen auf der Seite fanfiktion.de veröffentlichen? Man kann dort auch als Gast kommentieren und ich würde deine netten Zeilen einfach rüberkopieren. Wäre das okay für dich???

      Liebe Grüße, Kaa

  2. Karl Emnet=sartorius77 1. Februar 2017 at 19:15

    Ja sicher, mach ruhig.

    Krall und Jaylah sind auch geliehene Namen.? Da bin ich jetzt etwas enttäuscht. Aber ich werde mal im Netz forschen über die Charaktere.

  3. sartorius77 22. Februar 2017 at 15:43

    Auch wenn du durch das Lernen auf dein Rigorosum entschuldigt bist, wo bleibt denn die Fortsetzung? Oder habe ich da was übersehen?

    • Kaa 22. Februar 2017 at 16:16

      Lieber Sartorius,
      es gibt schon längst mehr Kapitel zu meinem verrückten Tagebuch. Wenn du im ersten Kapitel bist, befindet sich am Anfang und am Ende des Textes eine kleine Auswahlbox (wo jetzt 1. Star Trek Beyond drinsteht). Wenn du den Pfeil daneben anklickst, wirst du direkt zum nächsten Kapitel geleitet. Alternativ kannst du oben in der Adressleiste die “1” mit einer “2” ersetzen, aber eigentlich navigiert man mit den Pfeilen. Ganz wichtig: Falls du kommentieren möchtest, dann befindet sich ganz ganz unten auf der Seite ein Link “Review schreiben”. Aber natürlich lese ich deine Kommentare auch hier.

      Du wirst allerdings feststellen, dass die Kapitel ein buntes Sammelsurium verschiedener Storys sind. Es ist so, dass ich bei allen diesen Geschichten das Gefühl habe, dass sie direkt mit mir kommunizieren würden (typisch schizo halt) und auf diesem Wege “kommuniziere” ich zurück 😉

      Was mir noch einfällt: Wenn dir fanfiktion.de als zukünftiger Autor nicht ernsthaft genug ist (es sind auch wirklich sehr, sehr wenig Männer auf der Seite), kann ich dir auch das Forum http://www.dsfo.de empfehlen. Vielleicht kommst du doch noch auf den Geschmack.

      Liebste Grüße,
      Kaa

      • sartorius77 23. Februar 2017 at 14:08

        Ja, deswegen habe ich ja instistiert: das ist doch keine Fortsetzung, sondern völlig unzusammenhängend. Verrücktes Tagebuch hin oder her, du hast da eine Ausgangssituation, aus der du etwas machen solltest. Mit diesem Herumspringen in verschiedenen Szenarien bin ich nicht einverstanden.

        • Kaa 7. März 2017 at 14:50

          Ui, du nimmst mich aber hart ran 🙂 Richtig so! Auch wenn ich an den zusammenhangslosen Geschichten wohl nichts ändern werde. Das Tagebuch soll ja gerade mein Leid als Schizophrener verdeutlichen, mich in allen möglichen Geschichten zu sehen. Nicht nur in einer bestimmten. Überall finde ich mich wieder. Da du aber gerade meinen Eintrag zu Star Trek Beyond so toll findest, kann ich dir nur ans Herz legen, den gleichnamigen Film anzuschauen. Dann erfährst du auch, wie die Geschichte ausgehen könnte.

          Ich selbst werde diesen Erzählstrang auch weiterführen, aber wird dich meine Fortsetzung ganz sicher gleich noch mehr frustrieren. Denn frustriert bin ich ebenfalls zutiefst. Denn auch wenn sich die Geschichten für mich real anführen, klaffen Vorstellung und wirkliches Leben dann doch immer wieder sehr weit auseinander. Und dann platzen meine Träume wie Seifenblasen. Dieses Gefühl werde ich versuchen in meinen Geschichten zu verdeutlichen. Das wird bestimmt nicht schön und ganz sicher auch nicht spannend, aber vielleicht ein bisschen lustig 😛

          • sartorius77 13. März 2017 at 17:04

            Ha, ha ha da hab ich jetzt lachen müssen. Das sind ja Wort wie aus einem nicht jugendfreien Film: Ui, du nimmst mich aber hart ran- richtig so!
            Aber davon abgesehen: ich habe alle Deine angefangenen Geschichten gelesen. Kann es denn sein, dass Du die Vorlagen gar nicht abändern willst und eine eigen Geschichte etablieren, sondern mehr nacherzählen willst? Das fände ich ein bisschen schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.